Morihei Ueshiba


Aikidō [aikidoː] (jap. 合氣道) ist eine betont defensive,
moderne japanische Kampfkunst, die Anfang des 20. Jahrhunderts
von Morihei Ueshiba als Synthese aus unterschiedlichen Budō-Disziplinenueshiba
entwickelt wurde.

Die meisten Menschen reagieren auf eine Auseinandersetzung mit
Gewalt oder Aggression. Im Aikido versucht man stattdessen, eine direkte
Konfrontation zu vermeiden, indem man der Intention des Gegners ausweicht,
diese aber gleichzeitig akzeptiert, 'aufnimmt'. Dieser erste Moment der Begegnung
wird dazu benutzt, die Energie des Gegners mit dem eigenen Energiefluss zu vereinen.
Wenn diese Verbindung hergestellt ist, kann die derart vereinte Energie auf den Gegner zurückgeleitet oder so abgeleitet werden, dass niemand zu Schaden kommt. (Text: Karl Breuer)

"Einen Gegner zu verletzen bedeutet, sich selbst zu verletzen.
Aggression zu kontrollieren, ohne Verletzungen zuzufügen, das ist der friedvolle Weg".

Morihei Ueshiba, The Art of Peace